Neues Projekt startet: capito Hamburg übersetzt für Hinz&Kunzt

Aktualisiert: 19. Okt.

Endlich ist es soweit: das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und capito Hamburg starten mit der aktuellen Dezemberausgabe eine gemeinsame Mission: Zukünftig wird es in jeder Ausgabe des Magazins jeweils einen Artikel auch in leicht verständlicher Sprache geben. Wie es dazu kam? Wir sind eingefleischte Fans von Hinz&Kunzt. Und als waschechte Hamburgerinnen und Hamburger wollten wir etwas für die gute Sache tun. Denn jeden Tag sehen und begegnen wir Menschen in Hamburg, denen es nicht so gut geht. Auch ohne auf die Zahlen zu schauen merkt man, dass die Zahl der Obdachlosen innerhalb der vergangenen Jahre noch größer geworden ist. Und dann noch die Berührungsängste, die viele Menschen gegenüber den Obdachlosen haben. Deshalb wollten wir etwas tun. Wir wollten, dass noch viel mehr Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Zum Beispiel über den Kauf des Straßenmagazins. Aber auch über die Inhalte des Magazins. Denn diese Themen sind wichtig für uns alle. Und für das Miteinander in der Stadt. Wir von capito Hamburg fanden einfach: so wichtige soziale Themen müssen noch mehr Menschen in Hamburg erreichen. Und dabei kann die leicht verständliche Sprache helfen. Zu unserer großen Freude fand Hinz&Kunzt unseren Vorschlag sehr spannend und ließ sich gerne auf das Abenteuer Leichte Sprache ein. Und nun freuen wir uns sehr darauf, unser "Projekt Leichte Sprache" für das Straßenmagazin mit der diesjährigen Weihnachtsausgabe des Magazins offiziell zu verkünden und zu starten! Der in leicht verständliche Sprache übersetzte Artikel ist im Magazin entsprechend markiert und per QR-Code im Online-Magazin abrufbar. Jetzt heißt es nur noch: schnell ein Magazin bei einer Verkäuferin oder einem Verkäufer ihres Vertrauens kaufen und dann online den übersetzten Artikel lesen - und natürlich: Weitersagen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen