Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

capito Hamburg ist ein Geschäftsbereich der Grone Netzwerk gGmbH und ist mitwirkender Partner des capito-Netzwerks, das im deutschsprachigen Raum professionelle Dienstleistungen rund um barrierefreie Informationen nach dem capito Qualitätsstandard anbietet. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Stand: 01.03.2020  


1. Geltungsbereich  

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle erbrachten Leistungen von capito Hamburg. Dazu gehören das Erstellen, Prüfen und Aufbereiten barrierefreier Informationen für digitale und Print-Medien, die Durchführung von Workshops, Vorträgen und Lehrgängen sowie die allgemeine und spezifische Beratung zum Thema barrierefreie Sprache und barrierefreies Internet.  


2. Vertragsverhältnis  

Der Vertrag kommt mit der Auftragserteilung seitens des Kunden und der schriftlichen Bestätigung des Angebots seitens capito Hamburg zustande.  


3. Preise für Leistungen und Teilnahmegebühren  

Sofern nicht anderslautend schriftlich vereinbart, gelten die Preise des erstellten Angebots beziehungsweise die im aktuellen Preisblatt ausgewiesenen Beträge für Leistungen und Fortbildungsangebote.
Hier finden Sie das aktuelle Preisblatt.

 

4. Zahlungsbedingungen für Kunden 

4.1. Die Zahlung von Leistungen wird grundsätzlich direkt nach Rechnungsstellung fällig. Dies gilt für alle Leistungen, die von capito Hamburg erbracht werden.  

4.2. Bei größeren Projektaufträgen behält sich capito Hamburg das Recht vor, dem Kunden Zwischenrechnungen zu stellen.  

4.3. Die Kosten für Lehrgänge und Workshops sind noch vor Leistungserbringung, vorzugweise spätestens eine Woche vor Beginn des Fortbildungsangebotes, an capito Hamburg zu entrichten. Der Kunde erhält die Rechnung zur Vorauszahlung nach Buchung eines der Angebote.  

4.4. Fortbildungsangebote sind umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 22a UStG. Übersetzungsleistungen und Beratungen werden von capito Hamburg mit der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer verrechnet. Vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 beträgt die zu berechnende Umsatzsteuer 16 %. Ab 01.01.21 beträgt die Umsatzsteuer wieder 19 %. 


5. Erstattung von Teilnahmegebühren  

5.1. Die Stornierungsbedingungen und die Erstattung von Teilnahmegebühren für Lehrgänge und Workshops entnehmen Sie der jeweiligen Anmeldebestätigung. Die Rückerstattung ergibt sich aus den aktuell gültigen AGB.

5.2. Die Teilnahme einer Person kann vor Beginn des Fortbildungsangebotes jederzeit durch eine andere Person der gleichen Organisation ersetzt werden.  

5.3. capito Hamburg behält sich das Recht vor, Fortbildungstermine aus wichtigem Grund zu verschieben oder abzusagen. Die Kundin oder der Kunde werden in diesem Fall sofort benachrichtigt. Sollte eine Verschiebung nicht möglich sein, werden entrichtete Teilnahmegebühren vollständig erstattet.  


6. Mitwirkungspflicht des Kunden 

6.1. Mit der Auftragserteilung verpflichtet sich der Kunde, capito Hamburg alle für den Auftrag wichtigen Informationen an capito Hamburg zu übergeben. Dazu gehören neben dem vollständigen Text (Ausgangsmaterial) auch alle Informationen zur Zielgruppe und zum Verwendungszweck des Zielprodukts (Flyer, Webseite oder anderes). 

6.2. Sollte der Kunde im laufenden Produktionsprozess noch Texte ergänzen wollen oder aber sollten während des Produktionsprozesses Fehler im Ausgangsmaterial festzustellen sein, dann wird capito Hamburg ein erweitertes Angebot mit den zusätzlich zu erbringenden Leistungen erstellen. Sollten der Kunde und capito Hamburg über das neue Angebot keine Einigung erzielen, dann werden mindestens die tatsächlich erbrachten Leistungen in Rechnung gestellt. 


7. Haftung  

7.1. capito Hamburg übernimmt keinerlei Haftung für auftretende Personen-, Sach- und  Vermögensschäden während der Durchführung von Fortbildungsangeboten. Dies betrifft insbesondere Schäden aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl.
7.2. capito Hamburg haftet nur, wenn der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von capito Hamburg zurückzuführen ist.  

7.3 capito Hamburg haftet nicht für fehlerhafte Inhalte des vom Kunden gelieferten Ausgangmaterials. Dieser Ausschluss betrifft insbesondere Übersetzungsarbeiten in leicht verständliche Sprache.  


8. Widerspruch und Rückgabe  

Der Kunde bzw. Auftraggeber hat die Möglichkeit, das gelieferte Endprodukt innerhalb von 4 Wochen  schriftlich und unter Angabe von Gründen zu reklamieren. capito Hamburg wird die Reklamation unter Berücksichtigung des Ausgangsmaterials und der bisherigen Vereinbarungen zum Auftrag überprüfen und auf dieser Basis bis zu zwei Anpassungen vornehmen.  


9. Urhebervermerk und Nutzungsrechte  

9.1. Alle von capito Hamburg erstellten Produkte, insbesondere Texte und Bilder, sind vom Kunden an geeigneter Stelle als Leicht Lesen-Produkte von capito Hamburg zu kennzeichnen. Auch die Urheber sind zu vermerken, wenn diese es so wünschen. 

9.2. Die im Angebot enthaltenen Preise für Bilder und Texte von capito Hamburg beinhalten grundsätzlich ein einfaches Nutzungsrecht. Ein erweitertes Nutzungsrecht ist möglich und mit capito Hamburg individuell abzustimmen. Der Preis eines erweiterten Nutzungsrechts wird entsprechend der Nutzungsart, -gebiet, -dauer und -umfang berechnet.  

9.3. Das Copyright für Schulungsmaterialien aus Workshops und Lehrgängen liegt bei capito Hamburg. Diese dürfen ohne entsprechende Genehmigung nicht vervielfältigt werden. Auch erstellte Projektpläne, Konzeptideen und Lösungsvorschläge, die capito Hamburg in Angebote eingebracht hat, sind Eigentum von capito Hamburg und dürfen nicht ohne Erlaubnis genutzt oder vervielfältigt werden. 


10. Verwendung des capito-Gütesiegels  

10.1. Der Kunde hat die Erlaubnis, das erstellte Endprodukt mit dem sogenannten Leicht Lesen-Gütesiegel von capito zu kennzeichnen, sofern er dafür ein offizielles Produkt-Zertifikat von capito Hamburg erhalten hat. Das Zertifikat sowie das Gütesiegel behalten ihre Gültigkeit nur für das tatsächlich erstellte Produkt. Werden vom Kunden eigenständig Änderungen vorgenommen, dann muss der Kunde eine erneute Überprüfung und Zertifizierung des Produkts durch capito Hamburg vornehmen lassen. Andernfalls erlischt die Zertifizierung automatisch und capito Hamburg übernimmt keine Gewähr oder Haftung für das Produkt. 

10.2. Der Prozess der Zertifizierung wird im TÜV-zertifizierten capito Qualitätsstandard beschrieben. 


11. Datenschutz  

11.1. Mit dem Vertragsabschluss erklärt sich der Kunde von capito Hamburg mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. capito Hamburg verpflichtet sich, die Daten ausschließlich zum Zwecke der Auftragsabwicklung und Durchführung von Fortbildungsangeboten zu speichern. Eine Übergabe der Daten an Dritte wird von capito Hamburg ausgeschlossen.  

11.2 Der Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit Fragen nach Art und Umfang der gespeicherten Daten an capito Hamburg zu richten. Alle Fragen bezüglich des Datenschutzes sind an folgende Emailadresse zu richten: hamburg@capito.eu.
Grundlegende Informationen zum Datenschutz sind hier abrufbar: Datenschutzerklärung.


12. Gerichtsstand und Nebenabreden  

12.1. Der Gerichtsstand von Grone Netzwerk Hamburg gGmbH und damit von capito Hamburg ist ausschließlich die Stadt Hamburg.  

12.2. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollte eine der Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Beide Vertragsparteien werden sich bemühen, in einem solchen Fall eine Lösung zu finden, die dem ursprünglichen Sinn dieser Vertragsbestimmungen nahe kommt.