Kultur virtuell – und am liebsten auch barrierefrei!

Seit fast einem Jahr liegen dank Corona große Teile des Lebens immer wieder brach. Die Sehnsucht im Lande nach Konzerten, Theater und Co ist groß, aber ein Ende ist leider noch immer nicht in Sicht. Für manche Einrichtungen bedeutet es womöglich das Aus, andere wiederum lassen sich nicht unterkriegen. Denn Not macht bekanntlich erfinderisch. Einige Musiker, Theatergruppen oder auch Museen haben ihre virtuellen Bühnen geschaffen, die Interessierte online besuchen können.

So sind mittlerweile schon einige digitale Events realisiert worden, die - je länger die Pandemie dauert - auch immer mehr Zuspruch erhalten und genutzt werden. So bietet zum Beispiel das Deutsche Museum zahlreiche virtuelle Rundgänge und Livestreams an, und auch das Archäologische Museum in Hamburg kann mit umfassenden virtuellen Inhalten aufwarten. Das große Manko dabei: virtuell ist eben nicht gleich barrierefrei. Und das ist leider noch immer die Realität bei ganz vielen Webseiten, besonders auch im kulturellen Bereich.


Museen haben aufgrund von Richtlinien zur Barrierefreiheit schon viel in die Entwicklung und Optimierung barrierefreier Inhalte investiert. Doch wie beispielsweise die Nürnberger Museen zugeben, so ist die Erreichung der Barrierefreiheit ein langsamer Prozess, der insbesondere den fehlenden Kapazitäten und Geldern geschuldet ist. Da ist es dann verständlicherweise noch einmal mehr eine Herausforderung, nicht nur die Webseite barrierefrei zu machen, sondern auch die virtuellen Ausstellungen, Rundgänge und Live-Streams für ein noch größeres Publikum zugänglich zu machen.

Aber wer weiß, wohin uns die Zukunft noch führt! Vielleicht geht es ja mit neuen Techniken und tollen Ideen im Highspeed-Tempo weiter. Ein paar vielversprechende Unternehmen sind bereits dabei, eine barrierefreie, virtuelle Realität zu erschaffen - wir dürfen also gespannt sein! Und mal ehrlich: wäre es nicht toll und wünschenswert, wenn auch virtuelle Museumsbesuche barrierefrei für jeden Menschen von zuhause aus abrufbar wären?

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen